Dienstag, 9. Februar 2016

Ein neuer alter Hocker

Im Januar habe ich es endlich getan: Ein neues Sofa musste her ! Das alte hatte bereits 15 Jahre auf dem Buckel, mit 2 Kindern ist selbst der pflegeleichteste Stoff irgendwann mal so oft abgeschrubbt und Flecken gehen nicht mehr raus.

Als mir um Weihnachten auf dem bekannten Kleinanzeigenportal ein günstiges, noch neues, farblich passendes, genau für die Sofaecke richtiges über den Weg gelaufen ist musste ich einfach zuschlagen:

Voilà, hier ist das Schmuckstück:



Mit viel Platz zum Lümmeln, robustem Stoff, sogar ein kleiner Sessel dabei.
Einzig der Fußhocker fehlte, Füße hochlegen mögen wir doch alle zu gerne.

Aber warum nicht den alten behalten, und einfach neu beziehen ? Anleitungen dazu habe ich schon oft gelesen.

Mit einem farblich passenden Stoffstreifen aus dem Fundus bin ich durch die Stoffläden der Stadt gezogen, der gefundene Möbelstoff ist nicht gleich, aber ähnlich robust, und farblich gut passend.



Füße abgeschraubt, Teile ausgemessen und aufskizziert, zugeschnitten und zusammengenäht, und dank des geliehenen Möbeltackers problemlos wieder befestigt.

Und ? Wie gefällt er euch ?

Schaut gerne auch beim Creadienstag vorbei, dort gibt es ganz viel Kreatives und selbstgemachtes !

Sonntag, 31. Januar 2016

Jeans Recycling

Schon lange habe ich hier etliche aussortierte Jeansteile liegen, allesamt passen nicht mehr oder nicht mehr richtig, sind mir aber eindeutig zu schade zum Wegwerfen.
Da kam mir der diesjährige Nähwettbewerb von Lillesol und Pelle gerade gelegen.



Hergenommen habe ich mir ein irgendwann mal geliebtes Jeanshemd, allerdings waren die Passformen dann früher doch anders, es war gerade geschnitten, die Ärmel oben mit unglaublich viel Stoffüberschuss.





Die ersten Nähversuche mit dem Schnitt lillesol women No.5 Blusenshirt waren durchweg erfreulich, sowohl was die Passform, als auch die Anleitung betrifft.

Also habe ich das Hemd in seine Einzelteile zerlegt (nachdem ich mir nicht sicher war wie der Stoff reicht, habe ich tatsächlich mühevoll getrennt statt geschnitten), und die daraus passenden Schnitteile des Blusenshirts ausgeschnitten.



Schnell war klar dass die Passen aus einem anderen Stoff sein mussten, auch dass wohl nur Dreiviertelärmel herausspringen würden.

Und das ist mein Ergebnis:









Schnitt: lillesol women No.5 Blusenshirt
Änderungen: Raffungen an der Passe vorne und hinten herausgenommen
Stoff: altes Jeanshemd, Rest Cord von einer Tasche

Fazit: Das Arbeiten mit mehreren Lagen dickerem Stoff fällt mir noch schwer, den Ansatz der Cord-Knopfleiste werde ich noch mal versuchen nachzuarbeiten.
Beim Kragen ist mir das Dank des tollen Video-Tutorials gut gelungen.

Die Passform ist klasse, davon wird es sicher noch mehr geben, als Nächstes vielleicht eine Kurzarm-Sommer-Variante.

So, jetzt verlinke ich mein Ergebnis noch auf den letzten Drücker beim Wettbewerb, ab morgen geht es dort zur Abstimmung, zu gewinnen gibt es als
Hauptpreis  eine lillesol ebook Flatrate 2016 und 5 Papierschnittmuster, und dazu eine Menge weiterer Preise, die ausgelost werden.

Sonntag, 8. Februar 2015

Frühlingsjäckchen knit along Teil 2

organisiert von wiebke und susa
auf dem mmm blog

8.02.2015  - Wahl des Strickmusters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen


nachdem ich ja meistens im Abgang der Sew Alongs schwächle, habe ich diesmal bereits energisch gearbeitet um  auf jeden Fall das Ziel zu erreichen. Das erste Jäckchen, zur Erinnerung es wird dieses, hat schon ein komplettes Rückenteil, das erste Vorderteil ist zur Hälfte fertig.



Alles bisher easy going, das Strukturmuster kommt mir persönlich sehr entgegen, da ich es noch nicht schaffe glatt rechts ganz gleichmäßig zu arbeiten.

Da auch mich heute ein bisschen die Erkältung erwischt hat, werde ich wohl trotz des bombastischen Wetters den Sonntag größtenteils auf dem Sofa verbringen und hier hoffentlich ein gutes Stück weiterkommen.



Einzig die verkürzten Reihen am Kragen bereiten mir noch ein bisschen Sorgen, erst dachte ich so etwas hätte ich noch nie gestrickt, aber nach ein bisschen Recherche hat sich herausgestellt daß das Prinzip wohl wie bei der Bummerang-Ferse funktioniert, die ich ja auch immer bei meinen Socken arbeite. Wird schon werden !

Für das zweite Jäckchen in rot ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen, hat aber ja auch noch ein bisschen Zeit.

So nun erst mal ein paar Reihen stricken, dann schauen was die anderen auf dem MMM-Blog so zu vermelden haben !

Mittwoch, 4. Februar 2015

der Frühling naht ...

...und woran erkennt man das ?

FJKA 2015 Teil 1


Auf dem MMM-Blog ist aktuell ein FJKA gestartet, ein Frühlingsjäckchenknitalong, stricken in der virtuellen Gruppe. Danke an Wiebke und Susa, die den KAL dieses Jahr hosten !
Heute lautet das Thema

Inspirationsquellen, in Frage kommende Anleitungen und Garne 

Bei den Garnen gibt es bei mir keine Frage mehr. Ich habe im Alpaca-Sale im Januar bei Lanade zugeschlagen und mir Drops Alpaca in zwei Farben zugelegt.
rot meliert und senf

Dazu noch, weil die auch sagenhaft reduziert war, zwei Stränge Lace-Wolle.

Einen davon habe ich schon auf der Nadel und habe meine ersten Versuche mit Lace-Strickerei gestartet. Seeeehr gewöhnungsbedürftig !!!
Herauskommen soll dabei dieses Tuch.
Den ersten Teil in glatt rechts habe ich fertiggestellt


in der ersten Reihe des Musterteils bin ich schon mal kläglich gescheitert und mir sind 6 Maschen am Ende übriggeblieben. Zurückstricken bei einer Reihe von 350 Maschen macht nicht wirklich Spaß, und deswegen werde ich hier eine Pause einlegen und mich lieber den Frühlingsjäckchen widmen.

Aus dem senfgelb soll dieses Modell werden

Anleitung
Und für das rot meliert hätte ich gerne ein ganz einfach geschnittenes Jäckchen. Ich bin noch nicht 100% zufrieden mit meinen Funden, aber vielleicht kommt ja noch die zündende Anleitung hier aus dem Knit Along.
Bisher habe ich 


















3. Empire Ave.Cardigan (Ravelry), wobei ich da noch nicht rausgefunden habe wo sich der Button zum Kauf der Anleitung findet...

Und hier noch mal ein Versuch die Farben besser einzufangen, zusammen mit dem lila Wollstoff aus dem demnächst das erste Lady Skater Dress entstehen soll:
Dann werde ich mal noch ein bisschen bei den anderen Teilnehmerinnen stöbern gehen.


Mittwoch, 31. Dezember 2014

Stoffschätzchen


Auch wenn ich dieses Jahr nähtechnisch nicht viel geschafft habe: Die Adventskalendertasche von Farbenmix habe ich mir gegönnt.



Ursprünglich wollte ich mir aus dem braunen Kunstleder eine weitere Schnabelina Bag nähen, da die Erste von den Farben her nicht mehr so gut passt.
Der Teaser der Farbenmix-Tasche hat mich aber dann überzeugt.



Das Tag für Tag ein kleines Stückchen nähen ist ja nicht so meins, aber ich habe einfach immer ein paar Tage zusammengefasst wenn ich eine Stunde übrig hatte.



Der Innenstoff war ein Reststück aus dem Lieblingsnähladen, den ich bis auf ein paar Fitzelchen verbraucht habe. Ich muss dringend hin und fragen ob es davon noch ein bisschen mehr gibt. Ich würde mir wirklich gerne eine passende Geldbörse nähen.



Die Tasche ist relativ groß, das gefällt mir prinzipiell sehr gut weil ich auch das mitgenommene Essen fürs Büro mit einpacken kann, ,und sogar ein kleiner Einkauf passt noch mit rein.




Die passenden Henkel habe ich nach einer Anleitung von Frau Machwerk hergestellt, echt easy ! Mit Buchschrauben befestigt wird der Look der Tasche noch mal ganz anders.

Sollte ich das Modell noch mal nähen, würde ich unbedingt mehr Innentaschen dazunähen, so ist alles doch relativ buntgewürfelt durcheinander.

Wenigstens ein Projekt habe ich zum Abschluss gebracht, nachdem mir das dieses Jahr ansonsten nicht wirklich gelungen ist: Nicht beim Underwear Sew Along, HosenHerbst angefangen und genau so liegt alles noch da, kein Weihnachtskleid und auch sonst wenig für mich.

MIt der neuen Overlock immerhin schon 4 Jungs-Teile produziert, da möchte ich gerne einige Oberteile für mich nähen im nächsten Jahr.

Ansonsten nehme ich mir einfach mal nichts vor, nehme an so wenig wie möglich Aktionen teil, und versuche mich auf das Nähen an sich zu konzentrieren.

Ich wünsche euch allen (falls hier noch jemand mitliest) einen guten Rutsch und ein wunderbares 2015 !

Freitag, 12. Dezember 2014

Freutag Freutag Freutaaaaaaag

Heute so:
4:44 Uhr - der Wecker klingelt. Viel zu tun, also früh anfangen zu arbeiten. Am Ankunftsbahnhof aus dem Zug ausgestigen - Mist, Regen und der Schirm liegt noch im Auto.
Blöde Arbeit mit viel Konzentrationsaufwand - Schultern und Nacken streiken schon.
Sohn2 abholen während Sohn1 schon zu Hause wartet.
Und dann fischt Sohn2 dieses aus dem Briefkasten.


WOW ! Für mich !!!
Erst mal drehen und wenden und von allen Seiten betrachten...


Absender... aus Berlin. Mir kommt da so ein Verdacht - aber warum sollte ich von ihr ein Päckchen bekommen ?
Erst mal auspacken...



Spannuuuuuung...


liebe Frau Schnuffte, du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Du bist ja verrückt !!!!

Und das nur wegen eines kleinen Zeitungsartikels...

Verrückte schöne Bloggerinnenwelt - ich sollte dringend wieder öfter dran teilnehmen.
Und weil ich mich so freue schicke ich das zum FREUTAAAAAAG

Freitag, 26. September 2014

Wachstuchmania

In letzter Zeit sind mir so viele tolle Ideen untergekommen was man alles aus Wachstuch nähen könnte:
- mehrere Lunchbags für die Jungs
- Schnabelina Bag mit Innenfutter aus Wachstuch für Schwimmsachen
- Kosmetiktäschchen
und und und

Weil ich bei vielen auf den Blogs gesehen habe, dass sie ein Paket mit Resten der Firma Jubelis erhalten haben, habe ich mich danach mal umgesehen.

Auf der Seite von Wachstuchverkauf.de werden die Stoffe unter Anderem vertrieben, und dort gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.
Soll ich euch mal meine Favoriten zeigen ?

http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.htmlbild1


http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.htmlhttp://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-1/wachstuchdecke-zen-braun-871-1-tp-n.html



http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-3/wachstuch-tischdecke-lovely-jeansblau.html



sehen die nicht toll aus ?
Darüber hinaus gibt es natürlich ganz viel Uni, Streifen, Punkte, ....


Ich hab mich jetzt auch mal um eine Restekiste beworben, mal sehen wann das klappt, ich werde berichten !


Mittwoch, 17. September 2014

MMM - Noch ein Sommerkleid

Endlich - der MeMadeMittwoch ist zurück aus der Sommerpause. Und welch Glück, auch das Wetter passt entsprechend, und so kann ich euch noch eines der Kleider zeigen, die ich schon während der Hitzeperiode im Juni/Juli fertiggestellt habe und deswegen auch ausgiebig tragen konnte.



Schnitt ist das Wasserfallkleid Nummer 114 aus der Burda 2/2013. Den sehr schön fliessenden Viskosejersey von Karstadt habe ich vom Wühltisch gezogen und eindeutig als zu meinen neuen Herbstfarben passenden Blautönen identifiziert. Bilde ich mir zumindest ein...



Nachteil dieses ansonsten wunderbar zu tragenden Stoffes ist, dass er auch sehr schlabberig und dehnbar ist.
Und nachdem ich Schussel keine Einlage aufgebügelt habe, ist das auch entsprechend am hinteren Halsausschnitt zu sehen.

Auch der vordere Ausschnitt rutscht dadurch gerne mal weiter nach unten als ich das gerne hätte.
Ich muss mal sehen was ich da noch nacharbeiten könnte.


Dieser Tage zeigte Frau Machwerke eine wundervolle Herbstversion dieses Kleides. Ich fragte sie noch nach der Ärmelversion die sie da drangebastelt hätte, und nach ihrem Verweis habe ich doch glatt entdeckt dass die Ärmel genau in dieser Burda auch mit dabei waren (beim Shirt).

Also wird es hier auch noch unbedingt eine Herbstversion davon geben, und ihre Überlegungen, den Wasserfall ganz wegzukürzen, und dann ein Ajaccio-ähnliches Kleid zu haben gefallen mir auch gut.

Jetzt werde ich noch ein bisschen diesen Sommertag geniessen, und heute abend meine Runde durch die Blogs der anderen MMM-Frauen drehen.


Sonntag, 31. August 2014

Hosen Herbst

Meike ruft schon seit Mitte des Monats auf zum Hosen Herbst




Was sich hinter diesem Sew Along der besonderen Art verbirgt könnt ihr hier nachlesen.

Für mich gibt es ganz viele Gründe daran teilzunehmen:

- meine überraschende Wandlung vom Blau-Fetischisten zum Herbst-Typ hat die Auswahl der Kleidungsstücke drastisch eingeschränkt.

- Ich habe festgestellt, daß ich zwar gerne im Sommer (ohne Strümpfe und in Sandalen) und im Winter (mit Strümpfen und Stiefeln) Röcke und Kleider trage, nicht aber in den Übergangsjahreszeiten Frühling und Herbst. Die Temperaturschwankungen von nahe dem Gefrierpunkt morgens und sommerlichen 20 Grad mittags stellen mich vor unlösbare Aufgaben. Das ist mit Hose nicht so.

- an ganz vielen Tagen ist mir mehr nach Hose als nach Rock, ich finde das nach wie vor irgendwie unkomplizierter.

Also habe ich schon länger angefangen mir Schnittmuster und Stoffe rauszusuchen.



August
Hosenformen, Hosenmoden, Hosenschnitte 
Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben? Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?



In meinem Kleiderschrank finden sich nicht mehr viele Hosen. Einige fast auseinandergefallene Jeans (gerade geschnitten), eine zuletzt in neuer Herbstfarbe gekaufte Röhrenjeans, eine Marlenehose.


Röhrenform gefällt mir sehr gut, auch wenn eigentlich noch 2-3 Kilo wegmüssten dafür.
Die Marlenehose trage ich manchmal gerne, wie ich aber schon bei Einigen gelesen habe finde ich diese Hosenform auch im Winter ziemlich ungeeignet weil zugig.
Und früher habe ich auch gerne Hosen mit leichtem Schlag getragen.

Die Farb- und Stilberaterin meinte mir würden gut Stoffe mit groberer Struktur wie z.B. Cord stehen.

So habe ich mir folgende Schnitte ausgesucht, und die letzte Woche bei Karstadt entdeckten Stoffe endlich gekauft. Dort gab es wundervolle Cordstoffe genau in meinen Farben.

So habe ich mir folgende Schnitte und Stoffe herausgesucht:

Burda 6/2014 Nummer 105





Ein schöner Bootcut-Schnitt (findet ihr die Proportionen des Models auch so seltsam ???)


Burda 02/2014 Nummer 129A




Hierfür einen leichten stretchigen Jeansstoff in mittelbraun. Bei dieser Hose bin ich am meisten auf die Passform gespannt.


Burda 10/2013 Nummer 126B




Das wundervolle grün des zugehörigen Cordstoffs lässt sich auf dem Bild gar nicht einfangen. die Rückseite ist sonnengelb, ich überlege wo ich das als Kontrast einbauen kann.


Burda 7/2010 Nummer 127



Und zuletzt habe ich mich doch entschlossen nochmal eine Marlenehose zu nähen, sie sehen doch irgendwie schick aus. Dafür ein Stoff aus brauner Winterbaumwolle mit Nadelstreifen.

Leider bin ich im Moment arbeitstechnisch sehr eingespannt, da durch ein Betriebssystemupdate etliche meiner Programme zicken (Deswegen auch dieser Post erst kurz vor Torschluss ). Ich hoffe das ist bald überstanden, so daß ich endlich alle eure Einträge zum Hosenherbst bei Meike lesen und kommentieren kann. Ich freu mich drauf !

Und ganz herzlichen Dank an Meike fürs organisieren, wie du siehst hast du einmal mehr den Nerv der Nerds getroffen !


Update: vergessen habe ich noch den Skort, den ich mir unbedingt fürs montägliche Zumba nähen möchte. Da sind Schnitt und Stoff aber noch unbekannt !